Erfolgreicher Saisonauftakt der Latein-Formationen 2018!

Am Samstag ging in Purkersdorf der Donaupokal / Danube Cup 2018, als 15. Jubiläums-Turnier dieser Serie, erfolgreich über die Bühne. In der ausverkauften Halle des BG|BRG Purkersdorf folgten knapp 380 begeisterte Besucher den tänzerischen Darbietungen der 13 Teams aus Österreich, Deutschland und Polen. Im Rahmenprogramm konnten auch Kostproben von weiteren Tanzsportarten wie West-Coast-Swing, Korean-Pop und Hip-Hop gezeigt werden. Das Turnier wurde online übertragen und so konnten über 2000 Besucher aus ganz Europa dem Spektakel zu Hause vor ihren Computerbildschirmen folgen. Über 60 Prozent der Zugriffe erfolgten aus Deutschland und dem restlichen europäischen Ausland und so ermöglichte der Livestream den Fans der internationalen Teams, auch ohne lange Anreise nach Wien, ihrer heimischen Mannschaft und dem Turnier zu folgen.

Es wurde in allen 3 Ligen in der Latein-Disziplin um die Titel getanzt – in der Standard-Disziplin gab es allerdings Absagen. Leider waren auch einige österreichische Formationen in den Latein-Disziplinen nicht am Start. Der Donaupokal war das erste Formationsturnier nach der Staatsmeisterschaft im Juni und so gingen viele Teams mit neuen Programmen an den Start, mit besonderer Spannung wurde jedoch die neue Choreographie des Staatsmeisters HSV Zwölfaxing, erwartet. Dieser ertanzte sich eine Woche vor der Weltmeisterschaft mit seinem neuen Thema „Let me think about it“ klar den 1. Platz in der 1. Bundesliga.

Der Termin für den Donaupokal / Danube Cup 2019 steht bereits fest und Peter Kielhauser, Organisator des Donaupokals, freut sich am Wochenende des 23. November 2019 wieder einladen zu dürfen. Nächstes Jahr wird das Turnier sogar an zwei Tagen hintereinander ausgetragen; am Samstag tanzen wie bisher die Formationen und am Sonntag veranstaltet der Verein das erste Mal ein Einzelbewertungsturnier.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
HSV Zwölfaxing - Sektion Tanzsport - ZVR-Nummer 360243521 - © 2016-2018 - Technischer Support - Interner Bereich